„Reiten heisst nicht vor Publikum nach Erfolgen haschen!

Reiten ist der alltägliche Dialog mit dem Pferd in der Einsamkeit und heisst, das gemeinsame Streben nach Vollkommenheit!“

 

(Nuno Oliveira)

Mein Weg...

 

Schon als Kind stand für mich die Beziehung zu meinem Partner Pferd immer an erster Stelle. Es war mir nicht wichtig auf einem Tournier zu gewinnen, viel wichtiger war mir, dass es für uns beide ein schönes Erlebnis war. Zwang und Gewalt waren für mich keine Lösung, leider sah die Realität oftmals anders aus. Ich wollte die Pferde verstehen lernen, einen anderen Zugang zu ihnen finden - anders, als dass was man oft sah.

 

Auf der Suche nach neuen Wegen bin ich im 2003 durch eine Stallkollegin auf Parelli-Natural-Horsemanship (PNH) gestossen. Fasziniert von dieser spielerischen Leichtigkeit und Vertrautheit, saugte ich dieses neue Wissen auf wie ein Schwamm. Aus der Faszination zur Pferdepsychologie absolvierte ich im 2007 erfolgreich die Ausbildung zur zertifizierten Pferdeverhaltenstherapeutin bei Daniela Bühler (www.pferdepsychologie.ch).

 

Angetrieben auf der Suche nach immer mehr Leichtigkeit und Harmonie, sei es am Boden oder im Sattel, hatte ich das Glück im Sommer 2009 Anja Hass (www.zentauer.com) an einem Bent Branderup Seminar zu begegnen. Seither nehmen wir monatlichen Unterricht und regelmässig an Seminaren von Anja teil. Anja hat uns gezeigt, wie wichtige es ist auf jedes kleine Detail zu achten, wie wir mit gezieltem gymnastizierendem Training zu immer mehr Geschmeidigkeit und Losgelassenheit finden. Sie hat mir wieder erlernt, dass wir einen stetigen Dialog mit unserem Pferd führen und mit viel Feingefühl und Einfühlung die richtigen Hilfen im richtigen Moment geben müssen damit es das Pferd überhaupt umsetzen kann.

 

Im 2011 konnte ich mir einen weiteren Wunsch erfüllen und für vier Monate nach Canada als Workingstudent auf der Cardinal-Ranch (www.cardinalranch.com), in das kontrastreiche Leben als Cowgirl eintauchen. Dabei konnte ich viele Erfahrungen mit verschiedenen Pferden, vor allem rohen Jungpferden sammeln. Auch durfte ich erlebt was es heisst, dass Pferd nicht "nur" als Freizeit- sondern auch als Arbeitspartner zu sehen. Es hat mich sehr beeindruckt wie viel Eigenverantwortung die Pferde übernehmen, wenn sie ihre Aufgabe (Job) erkennen.

 

Durch Bekanntschaften auf der Ranch bin ich auf Ingela Larsson Smith (www.ingelalarsson.com) aufmerksam geworden, sie ist auch eine grossartige Pferdefrau mit einem grossen Wissen und Gespür für Pferde. Im März 2014 konnte ich einen Seminarplatz bei ihr ergattern, um bei einer ihrer „True Connection“ Kurse teilzunehmen. Ihre mentale Verbindung zu den Pferden ist so stark, dass sie mit den Pferden praktisch nur noch über Gedanken und Energie kommuniziert. Die Pferde fühlen sich förmlich von ihr angezogen und möchten nicht mehr aus ihrer Nähe. Sie hat mir nochmals eine ganz neue Perspektive über den Begriff Horsemanship eröffnet.

 

Im Frühjahr 2015 wurde durch Anja & Karin Hass das Zentauerausbildungs-Team (ZAT) in's Leben gerufen. Es bedeutet mir sehr viel, dass ich einen Bestandteil dieses Teams sein darf und freue mich ihre Philosophie von einem harmonischen und pferdegerechten Ausbildungsweg weiter zu geben.

 

Ich bin gespannt, mit was für interessatnen Pferde-Menschen sich mein Weg noch kreuzen wird...

 

    © 2017 by Pferde Harmonie - Tanja Scherrer